Heil-und Hilfsmittel aus einer Hand. Kommen Sie in die Cura-San-Services Apotheke, wir beraten Sie in allen Fragen rund um Hilfsmittel.


Unser neuer CURA-SAN-SERVICEs Katalog:

Hier sehen Sie eine kleine Vorschau unseres CSS-Kataloges bequem zuhause und bekommen ihn anschließend in Ihrer CURA-SAN-SERVICEs Apotheke.

Sie suchen eine CURA-SAN-SERVICEs Apotheke in Ihrer Nähe?

Klicken Sie einfach auf die unten abgebildete Karte oder wählen Sie den Menüpunkt "CSS-Apothekensuche" um alle teilnehmenden CURA-SAN-SERVICEs Apotheken in Deutschland anzeigen zu lassen.




Holen Sie sich die neuste Ausgabe der Vital Zeitung in Ihrer Apotheke!

(Ein Klick auf die unten angezeigte Vital Zeitung öffnet die Apothekensuche, auf der Sie bequem Ihre CSS Apotheke in Ihrer Nähe suchen können.)


Blasenschwäche? Unterstützung für inkontinente Angehörige

Inkontinenz ist ein verbreitetes Leiden. Vielleicht pflegen Sie ein Familienmitglied zu Hause und werden mit dieser Tatsache konfrontiert. Es gibt jedoch einige Methoden, die Blasenfunktion zu verbessern. Lesen Sie hier, wie Sie Ihre Angehörigen unterstützen können.


Die meisten Menschen, die unter Blasenschwäche leiden, schämen sich dafür. Daher ist das wichtigste, Mitgefühl zu zeigen und offen über das Problem zu sprechen. Schimpfen ist immer fehl am Platz. Schließlich ist Blasenschwäche stets ein Zeichen einer körperlichen Fehlfunktion. Eine Untersuchung beim Arzt klärt die Ursachen und zeigt mögliche Therapien zur Abhilfe auf.

mehr lesen 0 Kommentare

Cholesterienbewusst essen

Bei der Entstehung eines erhöhten Cholesterinspiegels spielt der Lebensstil eine zentrale Rolle. Schon durch eine gezielte Umstellung der Lebensmittelauswahl lässt sich viel bewirken.


Cholesterin ist eine lebensnotwendige, fettähnliche Sub stanz. Sie dient als Baustoff für Körperzellen und ist nötig für die Bereitstellung verschiedener Hormone und zur Bildung von Vitamin D. Außerdem ist es die Ausgangssubstanz für die Produktion von Gallensäuren in der Leber, die wichtig für die Fettverdauung sind. Dabei wird es in großzügiger Menge vom Körper selbst hergestellt. Da viele Lebensmittel einen natürlichen Cholesteringehalt haben, kann es bei entsprechender Veranlagung durch übermäßigen Genuss zu einem überhöhten Anstieg kommen. Ein dauerhaft erhöhter Spiegel ist einer der Risikofaktoren für die Entstehung von Arteriosklerose. Daher ist ein normaler Cholesterinwert für die Gesundheit von großer Bedeutung.

mehr lesen 0 Kommentare

Die Einteilung der Pflegestufen: Wer erhält welche Leistungen?

Bei der Einführung der Pflegeversicherung wurde das Hauptaugenmerk auf den Bereich der Grundpflege gelegt. Dabei wird berücksichtigt, was notwendig ist um Nahrungsaufnahme, Körperpflege, Ankleiden und Toilettengänge zu bewältigen.


Der Antrag zur Einstufung in einer Pflegestufe muss bei der Pflegekasse gestellt werden. Diese setzt sich mit dem Medizinischen Dienst (MDK) in Verbindung. Der Leistungsanspruch wird von einem Gutachter des MDK, in der Regel ein Pfleger oder Arzt, überprüft. Es geht dabei in erster Linie darum, wie oft und wie lange ein Antragsteller Hilfe benötigt. Der Hilfebedarf muss auf Dauer, also mehr als sechs Monate, und regelmäßig gegeben sein.

mehr lesen 0 Kommentare

Die CURA-SAN Pflegebox

Pflegehilfsmittel dienen der Unterstützung und Erleichterung der häuslichen Pflege. Sie werden unterschieden in technische Hilfsmittel, die zumeist leihweise von der Pflegekasse verliehen werden und solchen Hilfsmittel, die zum Verbrauch bestimmt sind – also nach einmaligem Gebrauch entsorgt werden. Diese Produkte werden mit bis zu 40,- Euro pro Monat von der Pflegekasse bezuschusst.


Es handelt sich dabei u.a. um saugende Bettschutzeinlagen zum Einmalgebrauch, Einmalhandschuhe oder Fingerlinge, Desinfektionsmittel für Hände und Flächen, Mundschutz und Schutzschürzen. Ein Rezept wird nicht benötigt. Es genügt einen Antrag auf die gewünschten Hilfsmittel bei Ihrer Pflegekasse zu stellen. Anspruch hat jeder Pflegebedürftige, der zu Hause versorgt wird und pflegeversichert ist. Die Vorversicherungszeit muss gewährleistet und Pflegebedürftigkeit festgestellt worden sein. Die Pflegestufe spielt dabei allerdings keine Rolle. Wir helfen Ihnen!

mehr lesen 0 Kommentare